16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen: 
Pädagoginnen und Pädagogen, Schulärztinnen und Schulärzte, Eltern
Was wird angeboten: 

« Die Gewalt fängt nicht an wenn einer einen erwürgt. Sie fängt an, wenn einer sagt: "Ich liebe dich: du gehörst mir."» aus dem Gedicht "Die Gewalt" von Erich Fried. Die Zeit zwischen dem 25. November - dieser wurde von der UNO als internationaler Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen anerkannt - und dem 10. Dezember - Internationaler Tag der Menschenrechte, ist ein Aktionszeitraum, in dem Gewalt gegen Frauen in all ihren Ausprägungen thematisiert und ins Bewusstsein gerückt werden soll, dass es sich dabei um eine schwere Form der Verletzung von Menschenrechten handelt. Trotz vielfacher Aufklärungsarbeit durch (Frauen-)Opferschutzeinrichtungen und Behörden wird Gewalt gegen Frauen und Mädchen, insbesondere sexuelle und psychische Gewalt, nach wie vor aus der öffentlichen Diskussion verdrängt und verharmlost.Der Spot soll Einblick geben, wie schnell häusliche Gewalt bzw. Gewalt generell entsteht.https://www.bmb.gv.at/frauen/gewalt/16_tage_gegen_gewalt.htmlService und Anlaufstellen: https://www.bmb.gv.at/frauen/services/index.html

Was kostet das Angebot: 
kostenlos
Wie kann ich das Angebot in Anspruch nehmen: 
Spot online abrufbar unter https://youtu.be/4_Obd89Ut1E
Verfügbarkeit: 
Angebot ist derzeit verfügbar
Ort: 
mobiles Angebot
Themenfeld: