Landwirtschaft macht Schule - Bäuerinnen gestalten Schulstunden und Kocheinheiten

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen: 
1. bis 4. Klassen der NMS bzw. AHS Unterstufe bzw. Allgemeine Sonderschule Oberstufe
Was wird angeboten: 

Geschulte, motivierte Tiroler Bäuerinnen gestalten an den Tiroler Neuen Mittelschulen erlebnisreiche und mit allen Sinnen erfahrbare Unterrichtsstunden zu den Themen Milch, Ei, Apfel, Erdäpfel, Getreide und Einkaufen (die Themen können einzeln oder kombiniert behandelt werden).

 

Neu dazugekommen ist das Angebot „Kochen mit Bäuerinnen“. Ziel ist es, den Schüler/innen zu vermitteln, wie spannend selber kochen ist und dass die Zubereitung schmackhafter, gesunder sowie beliebter Speisen mit regionalen und saisonalen Zutaten ganz einfach funktioniert.

 

Unter dem Motto "Lernen und genießen" soll der Kontakt zwischen Bäuerinnen und Bauern, Schüler/innen und Lehrer/innen gestärkt werden. Wissen über die Tiroler Landwirtschaft wird aus erster Hand an die Kinder weitergegeben, um sie für das "bewusste Einkaufen" zu sensibilisieren, denn regionale und saisonale Lebensmittel sind für Konsument/innen im Handel oft nur schwer als solche erkennbar.

 

Arbeits-, Rätsel- und Rezeptblätter runden die Stunden ab und dienen den Pädagog/innen zur Nachbereitung.

 

"Landwirtschaft macht Schule" ist eine gemeinsame Initiative von: Landesrätin Dr. Beate Palfrader, Agrarmarketing Tirol, LK - Tiroler Bäuerinnenorganisation und LFI - Schule am Bauernhof

Was kostet das Angebot: 
Kostenlos für ein bestimmtes Kontingent
Wie kann ich das Angebot in Anspruch nehmen: 
Kontaktaufnahme über LFI, anschließend Terminvereinbarung mit einer geschulten Bäuerin laut Referentinnenliste
Verfügbarkeit: 
Angebot ist derzeit verfügbar
Ort: 
Tirol - in der Schule
Themenfeld: 
Angebotsform: